Freunde der

Theater und Orchester

in Sachsen-Anhalt

 

Gemeinsam seit 2011

Kultur ist wesentlich für unsere Gesellschaft.

 

Unser Standpunkt:

 

 Gemäß   der Empfehlungen des Kulturkonventes von 2013 sollte das Land ab 2014 jährlich mindestens 100 Mio. plus dynamischer Anpassungen zur landesseitigen Förderung der darstellenden und bildenden Kunst vertraglich sichern. Im Einklang mit dem Kulturkonvent sind wir auch der Meinung, dass der Anteil der Ausgaben für Kultur am Haushalt perspektivisch auf 7 % gesteigert werden sollte.

 

 Wir sind der Auffassung, dass die Kultur moralisch sowie juristisch als Pflichtaufgabe der Daseinsvorsorge verstanden werden sollte. Dies sollte auch gesetzlich festgeschrieben werden.

 

 Wir benötigen kulturelle Bildung zur Bewältigung gesellschaftlicher Probleme.

 

 Um lebendige Kultur zu fördern, sind auskömmliche und zweckgebundene Zuweisung finanzieller Mittel an die Kommunen und Landkreise notwendig. Außerdem müssen Modelle der Ko-Finanzierung erprobt werden und auch über die Einbindung der Theater in bestehende Kunststiftungen nachgedacht werden.

Freunde des neuen theater

Halle/Saale e.V.

Naumburger

Theater und Kinofreunde e.V.

Gesellschaft der Freunde

der Oper und des Ballets Halle e.V.

Wofür wir stehen

 

- den Erhalt der Theater- und Orchesterlandschaft

 

- Bürgerliches Engagement für unsere Theater und Orchester

 

- die landesweite Vernetzung der Freundeskreise und Fördervereine

Was wir fordern

 

- Erhalt der kulturellen Vielfalt und der regionalen Verteilung der   Kulturangebote

 

Auskömmliche Finanzierung der Kulturangebote

 

-Regionale Allianzen mit Vertretern von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sind zu fördern

Freunde und Förderer des Theaters der Altmark e.V.

 

Gründung:     1997

 

Zahl der Mitglieder (Stand 31.12.2015): 123

 

Vorsitzender: Prof. Ulrich Nellessen, Stellvertretender Vorsitzender: Jens Schößler,

Vorstandsmitglieder: Gudrun Wilke, Heike Fahlke, Daniela Frankenberg

 

Ziele: Aus der Satzung: „Die Tätigkeit des Vereins ist darauf ausgerichtet, Theaterkultur in der Altmark zu halten und zu pflegen“.

 

 

Besondere Projekte:

Förderung der Jugendarbeit des TdA,

Verleihung der Stendaler Theaterpreise

 

 

 

 

Kontakt

 

Freunde und Förderer

des Theaters der Altmark e.V.

Daniela Frankenberg

c/o Theater der Altmark

Karlstraße 6, 39576 Stendal

 

Webseite http://www.tda-stendal.com/der-förderverein

Mail foerderverein@tda-stendal.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderverein Theater Magdeburg e.V.

 

 

Gründung: 1991

 

Zahl der Mitglieder (Stand 31.12.2014): 165

 

Vorsitzender: Michel Redlich

 

Ziele: Zweck des Vereins ist die ideelle und materielle Unterstützung aller Sparten des Theaters Magdeburg sowie Schaffung neuer Kontakte sowohl zwischen Öffentlichkeit und Theater als auch zwischen Publikum und Bühne

 

Besondere Projekte:

seit 1994 Gala zur Verleihung der Förderpreise für junge Künstler in den Sparten Musiktheater, Ballett und Schauspiel sowie den Freundespreis

Theaterpatenprojekt

ThemaTisch

 

Bemerkung: Seit 2014 agieren die drei Spartenvereine des Theaters aus Schauspiel, Ballett und Musiktheater gemeinsam als Förderverein Theater Magdeburg e.V. mit gebündelter Kraft.

 

 

 

Kontakt

 

Förderverein Theater Magdeburg e.V.

Michel Redlich

Universitätsplatz 9

39104 Magdeburg

 

Webseite  http://www.foerderverein-theater-magdeburg.de

Mail kontakt@foerderverein.theater-magdeburg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naumburger Theater- und Kinofreunde e.V.

 

 

 

Gründung: 21. April 1995

 

Zahl der Mitglieder: (Stand 01.09.2016): 73 Mitglieder

 

Vorstand / Vorsitz:

Kirsten Wilke, Vorsitzende

Dr. Bärbel Lemm, stellv. Vorsitzende

Karen Unger-Göring, stellv. Vorsitzende

 

Ziele: Die Ziele des Vereins laut Satzung sind: Theater, Film, bildende Kunst und Literatur - partei-politisch und konfessionell unabhängig - zu fördern und zu vertreten. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt dabei auf der ideellen und materiellen Unterstützung des Theaters Naumburg.

 

Besondere Projekte: Förderung der Suche und Realisierung eines neuen Theatergebäudes für das Theater Naumburg

 

Bemerkung: Wir heißen Sie in Naumburg gerne willkommen.

 

 

 

Kontakt

 

Naumburger Theater- und Kinofreunde e.V.

Kirsten Wilke

Salztor 1

06618 Naumburg

 

Webseite  http://www.theaterfreunde-naumburg.de

Mail: info(at)theaterfreunde-naumburg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

M a g d e b u r g e r P u p p e n t h e a t e r  e . V.

 

 

 

 

Gegründet: 1993

 

Zahl der Mitglieder: 123

(Familien - und Firmenmitgliedschaften nicht mit Anzahl der Personen aufgeführt)

 

 

Vorsitzender: Wolf-Dieter Schwab Ob für Groß oder Klein - auf die künstlerisch so hochwertigen Inszenierungen für die gesamte Familie und die wichtigetheaterpädagogische Arbeit des Puppentheaters für Kinder und Jugendliche kann die Stadt Magdeburg und die gesamte Region sehr stolz sein.  Deshalb engagiere ich mich sehr gerne im Förderverein - es lohnt sich einfach ... !

 

Ziele: Wir verstehen unseren Verein als wichtiges Bindeglied zwischen dem Puppentheater Magdeburg und seinem Publikum, zur Förderung von Kunst und Kultur,auch über die eigenen Landes- und Genregrenzen hinaus. Neben Initiierung und Finanzierung von Sonderprojekten, theater- und kunstpädagogischer Arbeit des Puppentheaters für Kinder und Jugendliche, leisten unsere Vereinsmitglieder in ihren unterschiedlichen beruflichen, politischen und persönlichen Wrkungsfeldern umfangreiche Lobbyarbeit, die nicht unwesentlich dazu beiträgt, jährlich über 50 000 Puppentheater- Besucher ( darunter 35 000 Kinder) zu erreichen.

 

 

Besondere Projekte: eine Auswahl

Beschaffung und Ausstattung der  "Bühne im Bus"

Weltfestival UNIMA 2000 in Magdeburg

das biennal stattfindende Figurentheaterfestival "Blickwechsel"

die Kinderkulturtage Magdeburg

integrative Theaterprojekte

Inszenierungen des Puppenspielclubs

Weiterbildungsmaßnahmen für Puppenspieler

Gewinnung von Puppenpaten zum unabdingbar notwendigen finanziellen Support für das Zustandekommen der ständigen FigurenSPIELausstellung Villa p.

regelmäßige Führungen in der Villa p. durch Vereinsmitglieder

 

 

 

Kontakt

 

MagdeburgerPuppentheater e.V.

Martina Mangels

Warschauer Straße 25

39104 Magdeburg

 

Webseite http://puppentheaterverein-md.de

Mail info@puppentheaterverein-md.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verein zur Förderung des Puppentheaters

der Stadt Halle (Saale) e.V.

 

 

 

 

Gründung: 27.02.2002

 

Zahl der Mitglieder (Stand 30.11.2015):  127

 

Vorstand / Vorsitz: Uta Harning, Vorsitzende; Peter Junkermann, stv. Vorsitzender;

Angela Baumgart; Dagmar Dölschner; Moritz Götze,

Ralf Meyer (Dramaturg Puppentheater)

 

Ziele: Wir verstehen uns als interessierte Bürger, denen die besondere Kunstform Puppentheater am Herzen liegt, die in Halle auf einzigartige Weise gepflegt und entwickelt wird. Der Glanz, den das kleinste Ensemble der Saalestadt auf Festivals und Gastspielreisen in aller Welt erwirbt, soll durch unsere Hilfe noch stärker in unsere Stadt zurück strahlen. Deshalb knüpfen wir Verbindungen zwischen Kultur, Stadt, Wirtschaft und Politik und bieten gleichzeitig Ihnen als Mitglied eine wunderbare Plattform der Kommunikation und des Austausches.

 

 

Besondere Projekte: Puppenclub P16: Wir haben einen Puppentheater-Jugendclub für junge Menschen ab 16 gegründet.

Wir werden uns all der Mittel bedienen, die diese Theaterform für uns bereit hält. Wir können mit menschengroßen Puppen spielen, mit Handpuppen, mit Marionetten, Masken, Gegenständen, Obst, Projektionen, allem, was wir brauchen, um eure beklopptesten, traurigsten und schönsten Ideen auf die Bühne zu bringen. Wir wollen herausfinden, wie man Totes lebendig macht und die unendlichen Möglichkeiten, die sich uns mit dieser Fähigkeit bieten, auskosten.

 

 

 

Kontakt

 

Verein zur Förderung des Puppentheaters

der Stadt Halle (Saale) e.V.

Marktplatz 10A

06108 Halle

 

Webseite http://www.freunde-puppentheater-halle.de

Mail mail@freunde-puppentheater-halle.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theater Förderverein Halberstadt e.V.

 

 

 

 

Gründung:      27.03.1992

 

Zahl der Mitglieder (Stand 19.10.2015): 150

 

Vorstand / Vorsitz: Klaus Rupprich

Stellvertretender Vorsitz: Jörgen Kohl

Schatzmeisterin: Inge Melzer

Schriftführerin: Angelika Röhle

 

 

Ziele: Der Verein tritt in der Öffentlichkeit vor allem für den Erhalt des Theaters mit seinen Sparten sowie für die Bewahrung der über 200-jährigen Theatertradition in Halberstadt ein.

 

Mit unseren Mitteln unterstützen wir u.a. das Engagement von Gästen für ausgewählte Inszenierungen, tragen zur Imagewerbung des Theaters bei und fördern die jährlich stattfindenden Schülertheatertage.

 

Jedes Jahr wird ein Theaterpreis für die beste Inszenierung und eine/einen herausragende/n Künstler/Künstlerin der vorangegangenen Spielsaison gemeinsam mit dem Musik- und Theaterverein Quedlinburg verliehen.

 

Besondere Projekte: Organisation und Betreuung gemeinsam mit dem Theater - "Sieh, das Fremde liegt so nah!... - eine Begegnungsreihe unverstellt!" Hierbei soll es auf verschiedenen Ebenen und Einrichtungen im Harzkreis zu Begegnungen mit Migranten kommen, die bereits eine Heimat in unserer Region gefunden haben.

 

 

 

Kontakt

 

Theaterförderverein Halberstadt  e.V.

des Nordharzer Städtebundtheaters

Klaus Rupprich,

Emerslebener Weg 2

38820 Halberstadt

 

Webseite www.theaterfoerderverein-halberstadt.de

Mail info-theaterfoerderverein-hbs@web.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freundeskreis des

Dessauer Theaters e.V.

 

 

 

 

 

 

Gründung: Januar 1994

 

Zahl der Mitglieder (Stand 31.12.2014):  345

 

Vorstand / Vorsitz: Oliver Thust, Vorsitzender; Dr. Philipp Feige, stellv. Vorsitzender; Ingeborg Arnold, Schatzmeisterin; Beate Tall; Schriftführerin; Horst Kassner, Dr. Hartmut Kroll, Ulrich Schacht, Beisitzer

 

Ziele: Förderung des Anhaltischen Theaters Dessau durch ideelle und finanzielle Unterstützung. Der Verein wird sich für die Festigung und Vertiefung der kulturellen Funktion des Anhaltischen Theaters Dessau innerhalb der Stadt Dessau und insbesondere für die wachsende Bedeutung in der Region einsetzen.

 

 

Besondere Projekte:

Förderung von Inszenierungen (zur Zeit: Sitten und Unsitten am Theater (Donizetti)

Förderung des Puppentheaters

Veranstalter der Konzertreihe "...und sonntags ins Luisium"

Theaterdialoge über Kunst, Theater und Gesellschaft

Theaterstammtische

Theaterbotschafter zur Publikumsgewinnung

Spendenaktionen zur Verbesserung der Ausstattung im künstlerischen Bereich (z.B. Basstrompete)

Unterstützung der Jugendarbeit (z.Z. "The Young Players Project" - Zusammenarbeit mit der jungen Semperoper Dresden; Nachwuchskonzerte, Finanzierung Bustransfer Schulen aus dem Umland in das Theater)

Vorträge u.v.m.

 

 

Bemerkung: Die einzelnen Sparten sind bei uns in einem Verein organisiert.

Das Gleichgewicht von Fördergedanken und aktiver Vereinsarbeit ist uns sehr wichtig.

 

 

 

Kontakt

 

Freundeskreis des Dessauer Theaters e.V.

c/o Anhaltisches Theater Dessau

Friedensplatz 1 a

06844 Dessau

 

Webseite http://www.freundeskreis-dessauer-theater.de

Mail frtheaterdessau@aol.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderverein Kammerorchester Wernigerode e.V.

 

 

 

 

Gründung:      1991 (eingetragen unter der VR-Nr. 42242 beim Amtsgericht Stendal)

 

Zahl der Mitglieder 130

 

Vorstand    1.Vorsitzender Dr. Uwe Heuck

                    2.Vorsitzende Sibylle Claus

 

 

Anliegen: Der Förderverein ist ein gemeinnütziger Verein, dessen ausschließliches Ziel die unmittelbare Unterstützung der Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode GmbH ist. Er hält neben der Stadt Wernigerode und dem Landkreis Harz 34 % Anteile am Gesellschaftskapital und ist somit mittelbar in der Arbeitgeberfunktion für die Musiker.

 

Aktivitäten: Sammlung und Bereitstellung von finanziellen Mitteln, Werbung von Spendern und Sponsoren, Gewinnung von Konzertbesuchern sowie Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit.

Der Förderverein ist Veranstalter der erfolgreichen Konzertreihe »Stunde der Klassik« in der historischen Aula des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums und einzelner anderer Veranstaltungen.

 

 

 

 

 

Kontakt

Förderverein Kammerorchester Wernigerode e.V.

c/o Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode GmbH

Heltauer Platz 1

38855 Wernigerode

 

 

Mail foerderverein@fkow.pkow.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zu unserem Verein erfahren Sie hier in Kürze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben