Portal der Freunde und Förderer des Theater Magdeburg

So ein Theater!

Wie der Verein die Jugendarbeit fördert und an die Arbeit aus der Zeit vor Corona anknüpfen möchte . Die Corona-Einschränkungen haben der Vereinsarbeit in Magdeburg zugesetzt. Der Theaterförderverein hofft nun, an seine bisherige Arbeit anknüpfen zu können.

Martin Rieß Magdeburg

 

 

Das Theater Magdeburg mit dem Opern- und dem Schauspielhaus ist ein Aushängeschild für die Magdeburger Kulturlandschaft. Unterstützt wird seine Arbeit auch durch den Theaterförderverein. Nur: In Corona-Zeiten war das schwierig. Doch nun möchte der Verein seine Arbeit wieder intensivieren.

 

Denn er ist auf der einen Seite natürlich eine Plattform für Liebhaber von Ballett, Musiktheater und Schauspiel, miteinander ins Gespräch und dem Theater näherzukommen. Vereinsvorsitzender Michel Redlich sagt: „Auf der anderen Seite ist es natürlich das vorderste Ziel eines Fördervereins, die Arbeit des Theaters ideell und finanziell zu unterstützen.“ Das bedeutet vor allem, den Menschen in Magdeburg und Umgebung das Theater näherzubringen.

 

Dabei geht es nicht allein um das Theater als kulturelles Medium im Allgemeinen, es geht auch darum, den Zugang für die Menschen zu erleichtern, manchmal überhaupt erst zu ermöglichen. Im Blick haben die Theaterförderer wie in der Vergangenheit auch im Besonderen Kinder und Jugendliche. Das leuchtet ein: Wer das Theater von klein auf als Möglichkeit zur Freizeitgestaltung abseits von Online-Spielen kennengelernt hat, wird es am ehesten auch im Erwachsenenalter nutzen.

 

Neben den Beiträgen der Mitglieder setzt der Förderverein dabei auch auf Spender und Sponsoren. Michel Redlich sagt: „Um den Zugang von jungen Menschen zum Theater zu unterstützen, werden wir in der verbleibenden und in der kommenden Spielzeit an mehreren Punkten ansetzen.“

Einsatz für den Nachwuchs

 

Zum Ersten geht es um die Mitmachoper, die vom Theater auch vor den Corona-Einschränkungen in mehreren Spielzeiten angeboten wurde. In diesem Jahr steht dazu Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ auf dem Programm, die am 20. Mai Premiere hat. Der Theaterförderverein hat zu dieser die Produktion des Begleitmaterials durch die Theaterpädagogik finanziert. Das Heft steht im Internet unter bit.ly/zauberfloete-thema zum Herunterladen frei zur Verfügung.

 

Zum Zweiten hat der Förderverein während des Corona-Stopps im Magdeburger Kulturbetrieb die Produktion eines Films finanziert. Bei „Die Zertrennlichen“ handelt es sich um einen Theaterfilm fürs Klassenzimmer für Zuschauer ab zehn Jahren, in dem das Miteinander von Jugendlichen aus ganz unterschiedlichen Welten thematisiert wird. Der Film ist gegen eine Gebühr im Internet unter www.theater-magdeburg.de > Spielplan > Online weiterhin verfügbar.

 

Zum Dritten gibt es seit vielen Jahren das Projekt „Theaterpaten“. „Wir wollen Schulen und Vereine dabei unterstützen, dass jeweils alle Kinder die Möglichkeit erhalten, Theatervorstellungen zu besuchen. Dabei wird dann finanziell unterstützt, wenn Kindern aufgrund der finanziellen Situation ihrer Eltern der Theaterbesuch verwehrt bliebe“, sagt Michel Redlich.

 

Angebote für Erwachsene

 

Beim Förderverein geht es dabei aber nicht allein um die theaterpädagogische Arbeit.

So hat die Verleihung der Förderpreise gemeinsam mit der Theaterleitung an Nachwuchsakteure sowie des Freundespreises eine von Corona unterbrochene Tradition. Diese möchte der Förderverein zwar wieder aufnehmen - dies aber erst im kommenden Jahr. Der Vorsitzende des Theaterfördervereins erläutert: „Wir haben uns - schweren Herzens - aus zwei Gründen entschlossen, die Preisvergabe erneut auszusetzen. Zum einen hat die Corona-Krise auch 2021/22 eine normale Spielzeit verhindert, so dass über viele Wochen kein normaler Theaterbetrieb möglich war und viele Akteure ihr Können nicht gebührend präsentieren konnten. Zum anderen kommen mit der neuen Spielzeit viele personelle Wechsel auf uns zu, so dass viele der Künstler dann Engagements an anderen Häusern wahrnehmen werden und gar nicht mehr vor Ort sind.“

 

Aufgenommen werden soll hingegen schnellstmöglich die Reihe "Thema Tisch ...", bei der öffentliche Gespräche rund ums Theater im Café „Rossini“ organisiert werden. Unter anderem dürften dort ab der neuen Spielzeit neue Ensemble-Mitglieder und neue Mitarbeiter der Theaterverwaltung Rede und Antwort stehen.

 

Der Vorsitzende des Theater-Fördervereins ist optimistisch, auch nach Monaten Pause im Vereinsleben all diese Vorhaben sowie ein internes Sommerfest mit Leben zu füllen. „Erfreulicherweise sind uns in der Corona-Krise kaum Mitglieder verlorengegangen“, sagt Michel Redlich. Wenngleich er ebenso wie die anderen Vereinsmitglieder vor der Herausforderung steht, noch mehr Menschen für eine Mitarbeit bei den derzeit rund 190 Theaterförderern zu begeistern.

Wir werden unterstützt durch sie...

Unsere Projekte

Kontakt

Michel Redlich - Vorsitzender

Förderverein Theater Magdeburg

Universitätsplatz 9

39104 Magdeburg

Telefon: 0176 - 19 01 19 99

E-Mail: kontakt@foerderverein-theater-magdeburg.de

Förderverein Theater Magdeburg e. V. ©2017 All Rights Reserved.